startseite

  • Home

Die Zweite bleibt Erster und die Erste wird Dritter!

Nachdem unsere Erste am Freitag in Wiesbach den Sack zuschnürte, machte die Zweite am Sonntag gegen die TSG 1848 Gau-Bickelheim ein Fass auf: 8 zu 0 gegen den Konkurrenten zeugen von einem überlegenen Spiel.

Weiterlesen

TSG bringt drei Punkte mit

hku). Die Entscheidung fiel zwischen Torhüter und Torhüter – und zwischen beiden Duellanten lagen exakt elf Meter. Man notierte die 87. Spielminute in einem bis dahin (zumindest vom Ergebnis her) ausgeglichenen Oberliga-Fußballspiel, als sich Thorsten Müller, der Pfeddersheimer Keeper, auf den weiten Weg zum Wiesbacher Strafraum machte, um den fälligen, möglicherweise spielentscheidenden Strafstoß auszuführen. In der Vorwoche hat das der Schlussmann schon mal erledigt, so dass sich nicht groß die Frage stellte, wer diesmal zur Tat streiten darf, nachdem der eingewechselte Sebastian Kaster zu Fall gebracht wurde und der fällige Elfmeterpfiff ertönte.

Weiterlesen

Feiertaf - hoffentlich ein Grund zum Feiern für die TSG

Vorschau aus der Wormser Zeitung (02.10.14)

PFEDDERSHEIM - (rpk). Das war nichts für schwache Nerven. Die Dramaturgie der Oberligapartie zwischen der TSG Pfeddersheim und Borussia Neunkirchen (1:0) ließ hinsichtlich Spannung (Strafstoß für die Heimelf) und Hektik (Rote Karte für den Gast) wahrlich keine Wünsche offen. Allerdings ging dem Match in der zweiten Halbzeit, mitverursacht durch die veritable dreißigminütige Unterbrechung nach dem Linienrichter-Knockout, einiges an spielerischer Klasse ab. TSG-Coach Norbert Hess („Ich glaube, der Elfmeter war berechtigt") war nach dem etwas glücklichen, aber insgesamt keineswegs unverdienten Erfolg mit sich im Reinen: „Wir haben richtig gespielt wie ein Tabellenvierter – richtig dreckig."

Weiterlesen

Die Erste und die Zweite - 6 Punkte auf der Seite

Nach einem Kampfspiel im Uwe Becker Stadion gegen Borussia Neunkirchen und einem 1:0 findet sich die TSG auf Platz 4 wieder (SV Gonsenheim hat ein Spiel weniger !). Die Zweite gewinnt beim Tabellenletzten 6:2 und behauptet weiter Platz 1. An dieser Stelle wünschen wir uns für den Linienrichter Ralf Skala alles Gute und baldige Genesung!

Weiterlesen

Oh weh, oh weh, 5:5 gegen den KSC

Beim Freundschaftsspiel gegen die U19 des Karlsruher SC führten unsere Jungs nach 45 Minuten 5:1. Matthias Tillschneider (8.), Kevin Gotel (23.), Jonas Frey (26.), Enis Aztekin (33.) und Sebastian Schulz (45.) unterstrichen, wer im Uwe Becker Stadion das Sagen hat. Norbert Hess war so frei, und brachte nach der Pause sechs neue Spieler. Das sollte eine kleine Entschuldigung sein, dennoch: was in der zweiten Hälfte ablief, hatte mit Oberliga-Fußball wenig zu tun. Viermal musste Kevin Krezdorn noch hinter sich greifen, bis Schiedsrichter Rau aus Nierstein die Partie abpfiff. Kaum eine nennenswerte Chance, aber viel Durcheinander auf dem Platz. Tobias Klotz, Sebastian Kaster und Dennis Seyfert waren nicht im Team und Thorsten Müller durfte auch pausieren. Der Mann des Abends war für mich Georgios Trochalos, der mit seinen drei Toren die TSG fast im Alleingang abschoss.

Lassen wir uns nicht beirren: am Sonntag um 15:00 Uhr kommt Borussia Neunkirchen und da gilt es wieder zu punkten.

Wir sehen uns!

 

Uwe Gettkandt

Die U19 des KSC kommt ins Uwe-Becker-Stadion

Am Mittwochabend (24.09.14) kommt es um 18:30 im Uwe Becker Stadion zu einem interessanten Freundschaftsspiel der Ersten der TSG gegen die U19 des Karlsruher SC. Das Team aus Karlsruhe belegt zur Zeit den 2. Platz in der Bundesliga Gruppe Süd/Südwest.

Platz Mannschaft                SP G U V Tore Diff. Pkt.
1  1899 Hoffenheim U 19     6 5 1 0 22:7 15 16
2  Karlsruher SC U 19           6 4 1 1 18:9 9 13
3  1. FSV Mainz 05 U 19       6 4 1 1 13:8 5 13
4  VfB Stuttgart U 19            6 4 0 2 16:9 7 12

Machen Sie sich einen schönen Abend im UBS und genießen Sie die unbeschwerte Jugend unserer Gäste. Bin gespannt, wie sich unsere Elversberg-Helden da aus der Affäre ziehen!
Wir sehen uns!

UG

TSG gelingt Revanche

Von Torben Schröder

OBERLIGA Pfeddersheim siegt 4:1 beim TSV Schott Mainz / Kaster und Miehe treffen doppelt

MAINZ - Der TSG Pfeddersheim ist die Revanche für ihre bittere Pokal-Pleite geglückt: Beim TSV Schott Mainz siegte die Elf von Trainer Norbert Hess nur wenige Tage nach der Heimniederlage mit 4:1 (1:1) in der Fußball-Oberliga.

Weiterlesen

Das meint man bei den "Schotten" ...

Nach Pokalsieg folgt Heimniederlage

Innerhalb von vier Tagen traf unsere Erste erneut auf die TSG Pfeddersheim. Doch im Gegensatz zur Pokalpartie, die der TSV noch souverän mit 2:0 für sich entscheiden konnte, gab es im Heimspiel leider nichts zu ernten. Der TSV egalisierte zwar in der 1. Hälfte durch Preston Zimmermann die Pfeddersheimer Führung (37.). Im zweiten Spielabschnitt kam es aber für SCHOTT dann ganz dicke. Neben einem Strafstoß und einer roten Karte musste unser Team drei weitere Treffer zur am Ende deutlichen 1:4-Heimniederlage einstecken.

 

AUA- das tat weh!

Unsere A-Jugend ist mit einer 1:5 Niederlage gegen die SG Harxheim/Mommenheim in die Saison gestartet. Erst in der zweiten Halbzeit konnten unsere Jungs einigermaßen mithalten. Bester Mann auf dem Platz war für mich Keeper Pascal Noack, der mit seinen Paraden eine zweistellige Klatsche verhinderte. Die Kommunikation auf dem Platz war eher dürftig und auch viel zu viele Abspielfehler führten zu unnötigen Ballverlusten. Unser Trainer Hassan und seine Jungs haben noch viel zu tun. Lasst es krachen, Leute. Zur Halbzeit stand es 1:4.

UG

Nochmal Schott...

OBERLIGA Pfeddersheimer streben nach Pokalpleite Revanche gegen TSV Schott Mainz an

Zeit zum Trübsal blasen bleibt der TSG Pfeddersheim kaum. Nach ihrer bitteren 0:2-Heimniederlage im Verbandspokal gegen den TSV Schott Mainz geht es für sie schon am kommenden Sonntag um 15 Uhr in der Fußball-Oberliga weiter. Und zwar genau gegen jenen Gegner, gegen den es am Mittwochabend zuhause die Pokal-Pleite setzte – nämlich Schott. Eine willkommene Chance zur Wiedergutmachung für die Pfeddersheimer, die ihre Niederlage mächtig wurmt.

Weiterlesen

Weitere Beiträge ...