startseite

  • Home

Platzkonzert im UBS Teil I - TSG vernascht "Häschde" !

Nach einem Dartabend in der Sudpfanne (Tobias Klotz wurde vor Florian Lutz Erster) zeigte sich unsere TSG hellwach und schlug vor knapp 300 Zuschauern den Tabellenzweiten aus Hauenstein mit 2:0. Auf der Homepage des SC nimmt man Schiedsrichter David Scheuermann aus Winnweiler aufs Korn - die Karten, die er verteilte, waren berechtigt, denn wenn Marcel Oeller den Schiedsrichter in der 73. Min. nach einer Entscheidung wegschubst, kann er mit absoluter Sicherheit duschen gehen - und das tat er dann auch.

Tobias Bräuner brachte die TSG in der 42. Min. in Führung, da hatte bereits der Kapitän der Kohler-Elf Sandro Rösner in der 38. Min. gelb-rot gesehen.

Tobias Klotz, Kapitän und neuer Dartiminator seiner Mannschaft, sorgte für Ausgeglichenheit auf dem Platz und schloss sich in der 80. Minute dem gemeinsamen "Vorzeitigduschen" an.

Als Andreas Buch in der 89. Minute von Norbert Hess auf den Platz beordert wurde, legte der los wie die Feuerwehr und erzielte in der Nachspielzeit das vielumjubelte 2:0 für die TSG und seinen 12. Saisontreffer.

Der kann sich ja sowas von freuen, dieser Andreas, nur Schiri Scheuermann wollte nun gar nicht mit ansehen, was man da unter dem Trikot trägt und zeigte unserem Topscorer gelb.

Nach dem Spiel meinte Kevin Gotel, dass der Schiedsrichter etwas konsequenter hätte pfeifen können. Aber keine Mannschaft wurde in diesem Match benachteiligt.

In den letzten 9 Spielen konnte die TSG nun zum zweiten Mal gewinnen bei einem Unentschieden und 6 Niederlagen.

Zufriedene Gesichter auf der Haupttribüne und auch Uwe Becker zeigte sich von der Leistung der TSG sehr angetan.

Heute Nachmittag ist die ZWEITE an der Reihe. Mal kukken, wie Björn sein Team auf Erfolgskurs bringt.

Wir sehen uns.

Uwe Gettkandt

Am Wochenende spielt im Uwe Becker Stadion die Musik - Teil II

Am Sonntag geht es weiter mit unserer ZWEITEN. Zu Gast ist der TSV Zornheim als Tabellenvierzehnter, gerade mal 4 Punkte hinter der TSG. Das Spiel leitet Sascha Wirth.

In den letzten 5 Spielen holten unsere Jungs 12 Punkte. Mit einem Sieg könnte Trainer Björn Miehe wieder etwas ausgeglichener schlafen, denn dann ist das Abstiegsgespenst, wenigsten für den Moment, erst mal gebannt.

Unsere Gäste haben nicht zu verschenken, haben in dieser Saison schon 37 Tore gemacht - es spricht alles für eine flotte Begegnung am Schießhaus.

Am Sonntag ab 16:00 Uhr zur ZWEITEN. Wir freuen uns.

Uwe Gettkandt

Am Wochenende spielt im Uwe Becker Stadion die Musik - Teil I

Am Samstag kommt es in Pfeddersheim zum Oberligaspitzenspiel zwischen der TSG und der Kohler-Elf SC Hauenstein.

Zwei der erfolgreichsten Rückrundenteams stehen sich im Uwe Becker Stadion ab 15:30 Uhr gegenüber.

Seit dem 16. Spieltag erreichte die TSG 6 Siege und 20 Punkte bei einem Torverhältnis von 22:5 in 9 Spielen. Der SC Hauenstein spielte 8mal und kam auf 16 Punkte und 17:11 Tore.

Die Ausrichtung unserer Gäste ist klar und das Ziel exakt formuliert: Aufstieg in die Regionalliga!

Hauenstein liegt hinter TuS Koblenz auf dem 2. Tabellenplatz und hat, bei 2 Spielen weniger, einen Rückstand von gerade mal 2 Punkten. Um 14:00 Uhr tritt am Samstag TuS Koblenz bei Schott Mainz an - für ein spannendes Wochenende ist gesorgt.

Das Spiel leitet David Scheuermann, Worschd, Weck un Woi sind besorgt - der Wettergott zeigt sich bei knapp 20° von seiner besten Seite - also nix wie hin, zur TSG. Wir sehen uns!

Uwe Gettkandt

Marc Franken heuert beim SV Gimbsheim an

Nach Seyfert und Jovanic schon der dritte Trainer beim abstiegsbedrohten Bezirklsliga-Team / Haci Yildiz bleibt Co-Trainer.

Na, guggemol do,

jetzt werden sogar schon unsere Jugendtrainer für die Herrenmannschaften interessant. Nicht als Spieler - als Trainer wechselt Marc Franken per sofort zum SV Gimbsheim. Toll, dass er weiter für die D1 Jugend der TSG bis zum Saisonende zur Verfügung steht.

„Ich kann doch die Jungs jetzt nicht im Stich lassen. Aber ich will auch die Gimbsheimer unterstützen, die viel Vertrauen in mich setzten“, so Franken, der beim Bezirksligisten seine erste Station als Trainer einer Aktivenmannschaft bestreiten wird.

Auf diesem Wege sagen wir DANKE, dass Du dem Verein erhalten bleibst und Deine Kids weiter trainierst.

Wir, der Vorstand und die Jugendleitung wünschen sich für Dich alles Gute für Dein Engagement beim SV Gimbsheim. Wenn Du den Klassenerhalt schaffst, werden die Bayern anklopfen. Wetten?

UG

ROPIC CUP - oder Narrekapp???

Die Entscheidung fiel nicht schwer.

Am Wochenende lud die Jugendabteilung der TSG Pfeddersheim nicht weniger als 40 Mannschaften aus nah und fern zum ROPIC - Futsal Cup 2016 für F-, E-, und D-Jugendmannschaften ein. Diese haben nicht nur zugesagt, sondern waren alle da, um am närrischen Wochenende im BIZ ein grandioses Jugendturnier hinzulegen. Hervorragend organisiert von der Jugendleitung und mit toller Unterstützung aller Eltern, Trainer und Betreuer der TSG war dieses Event mal wieder ein voller Erfolg für alle Beteiligten. Auch dieses Mal sagten spontan schon einige Mannschaften ihre Teilnahme für 2017 zu. Knapp 650 Menschen verfolgten an beiden Tagen dieses Turnier.

Ein großes Dankeschön an alle Mannschaften, die durch ihr faires Auftreten Werbung für den Futsalsport in der Halle gemacht haben.

Bei der F-Jugend gab es wieder 10 Sieger in der Fair-play Runde. Schon beeindruckend wie die jungen Kicker mit viel Engagement zu Werke gingen.

Das anschließende E1-Jugendturnier ergab folgende Platzierungen:

1. TSV Zornheim,
2. FSV 03 Osthofen,
3. SG Dautenheim/Esselborn,
4. SGE Herrnsheim

Am Sonntagmorgen ging es um 09:00 Uhr weiter mit der E2-Jugend. Völlig überraschend gewann die TSG Pfeddersheim II im Finale mit 1:0 gegen FG 08 Mutterstadt.

Im kleinen Finale holte sich Albisheim-Zellertal den 3. Platz gegen JFV Königsland.

Ab 14:00 dann das D-Jugendturnier.

Spiel um Platz 3:               SG Mußbach - MSV Ludwigshafen 1:2 n.V.

Finale:                                TSG Pfeddersheim I - RW Seebach 0:1 n.V.

Bernhard Bär und Oliver Kirsch übernahmen die Siegerehrung - wahrlich war dieses Turnier eine weitere Werbung für den Jugendfußball in und um Worms und für unsere TSG.

 

Uwe Gettkandt

5 : 1 gegen Hertha Wiesbach! Noch Fragen? ...

Na, das hört ja gut auf, ...

das Jahr 2015 für unser Team. 5:1 gegen Hertha Wiesbach und Andreas Buch hält Wort, haut nicht nur ein, sondern zwei Tore in den Kasten unserer Gäste. Auch das mit unserem Keeper Thorsten Müller hat er vorausgesagt, der das zwischenzeitliche 4:1 in der 82. Minute per Foulelfmeter verwandeln konnte.

5:1 gegen einen starken Gegner - das kann sich sehen lassen. Unser Trainer Norbert Hess hat seine Jungs auf die Minute topfit gemacht und sorgt damit für einen sehr versöhnlichen Jahresabschluss in der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar.

In der 37. Sekunde erzielt Andreas Buch das 1:0, der Torschützenprimus Björn Recktenwald macht das 1:1 in der 21. Minute. Nach der Pause erzielt Sebastian Kaster das 2:1, und in der 71. Minute kriegt Andreas Buch das 3:1 hin. Thorsten Müller lässt sich beim Foulelfmeter nicht zweimal bitten und zimmert zum 4:1 in der 85. Minute ein. Kevin Gotel bringt die Kugel in der 90. Minute noch irgendwie zum 5:1 Endstand ins Netz.

Alles in allem ein verdienter Sieg - aber wie heißt es so schön: In der Höhe um 1 bis 2 Tore zu hoch! Interessiert das jemand? Mitnichten. Sei's drum. Der Winter kann kommen. Erholt Euch Jungs und dann geht's ab ins Jahr 2016!

Eine schöne Vorweihnachtszeit wünscht sich für alle TSG Fans

Uwe Gettkandt

Neulich, zum Gespräch mit "Buchi" ...

 

kam Andreas Buch, der hochgewachsene (192 cm) Angreifer der TSG, 45 Minuten vor Trainingsbeginn in die Sportgaststätte und wurde mit einem lauten Hallo begrüßt. Er rangiert an vierter Stelle der aktuellen Torjägerliste in der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar.

"Ich bin froh, dass das mit dem Tore schießen zur Zeit so gut klappt, dennoch bleibe ich bei aller Freude über den persönlichen Erfolg auf dem Teppich!"

Das nehme ich ihm prompt ab. Der am 25.04.93 in Frankenthal geborene Zweiundzwanziger (Rückennummer und Alter!) begann mit 3 Jahren beim VT Frankenthal und blieb dort bis kurz vor dem Sprung in die A-Jugend. Danach wechselte er zum SV Horchheim und spielte in der 1. und 2. Mannschaft. Den Lockrufen des Norbert Hess hielt er noch stand, ging zum VfR Grünstadt und schoss dabei in der Landesliga 6 Tore. Dann war es 2015 soweit. Buchi sagte der TSG zu, und in dieser Saison geht der gelernte Maurer für uns auf Torejagd.

Weiterlesen

Wiesbach? Da war doch was ...

 

Wenn am Freitagabend die Hertha aus Wiesbach ins Uwe Becker Stadion kommt, werden sich einige TSGler ungern an das späte 1:2 aus der Hinrunde erinnern. Ein sicher geglaubter Punkt war weg. Einfach so. Und das 2 Minuten vor dem Abpfiff!

Seitdem sind einige Spiele vergangen, und so befinden sich beide Mannschaften in der Tabelle in unmittelbarer Nachbarschaft. Wiesbach ist 8., mit 25 Punkten und die TSG 9., mit ebenfalls 25 Punkten. Die Heimbilanz der Hess-Jungs ist mit 5 Siegen, 2 Unentschieden und einer Niederlage bei 12:3 Toren durchaus positiv, während die Gäste auswärts bislang 3x gewannen, 1x unentschieden spielten und 4x als Verlierer des Gegners Platz verließen.

Unser Team sollte sich am letzten Auswärtsspiel bei Schott Mainz ausrichten und die Pläne des Trainers aus Wiesbach durchkreuzen:

„Wir wollen dort unbedingt noch drei Punkte holen. Wenn wir mit 28 Punkten in die Winterpause gehen könnten, dann könnten wir mit unserer Bilanz zufrieden sein“, so FC-Trainer Heiko Wilhelm.

Ich gehe davon aus, dass Norbert Hess eine entsprechende Antwort weiß und sein Team entsprechend einstellt.

Am Freitagabend hat der Fernseher Pause, die Temperaturen werden im Uwe Becker Stadion mediterran sein, also nix wie hin, zur TSG.

Das letzte Heimspiel in 2015 wird von Schiedsrichter Mario Schmidt geleitet, assistiert wird er von Torsten Moog und Bernd Augustin.

Vielleicht macht sich und uns die TSG ein schönes Weihnachtsgeschenk!

Wir sehen uns, am Freitagabend, 04.12.15 um 19:00 Uhr!

Uwe Gettkandt

Die TSG schockt Schott - 4:1 Sieg in Mainz!!!

Durch Tore von Andreas Buch (27. und 56. Min.), sowie Timm Adler (72. Min.) und den gerade mal 2 Min. vorher eingewechselten Kevin Gotel (90 + 2), gewinnen die Hess Jungs mit 4:1 beim Tabellenfünften TSV Schott Mainz. Gratulation für diese hervorragende Leistung. Wir sehen uns auf dem Pfeddersheimer Adventsmarkt!!

 

UG

3 : 0 gegen die Arminia - Zeit zum Durchatmen für Norbert Hess und die TSG

Am Samstag bekamen wir es mit einem angeschlagenen, dafür aber umso gefährlicheren Gegner aus Ludwigshafen zu tun. Unter ihrem neuen Trainer spielten die Arminen von Beginn an aggressiv torgefährlich. Daniel Schattner in der 12. Minute und Andreas Buch in der 24. Minute mit seinem sechsten Saisontor schossen einen etwas beruhigenden Pausenvorsprung heraus. Als dann unser Keeper Thorsten Müller mit seinem 4. Saisontor per Elfmeter das 3:0 gelang, war die Mess' gelese. Sehr faire Gäste und ein tadelloses Schiedsrichtergespann sorgten aus Pfeddersheimer Sicht für einen unterhaltsamen Samstagnachmittag. Einmal mehr war Thorsten Müller der Garant für das "Zu Null".

Am 21.11. geht es nach Völklingen und am 28.11 zu Schott Mainz, bevor am 4.12.15, also Freitag, Hertha Wiesbach zum letzten Spiel in 2015 ins Uwe Becker Stadion kommt.

Ich bin sicher, wir sehen uns spätestens am 4.12.

 

Uwe Gettkandt

 

 

 

Weitere Beiträge ...