startseite

Endlich wieder Fußball in Pfeddersheim!

Die neue Oberligasaison 2016/17 beginnt am Samstag den 06.08. 17.00 Uhr

Darauf haben wir uns doch nach der EM gefreut! Endlich wieder Fußball im Uwe-Becker Stadion. Unsere junge TSG Mannschaft ist ja schon in Frühform, der Eichbaumcup Sieger 2016 trifft auf den letztjährigen 2. der Liga den SC Hauenstein. Die letzten guten Vorbereitungsspielergebnisse und das gefestigte Auftreten der gesamten Mannschaft, lässt hoffen, dass wir mit dem Abstiegskampf nichts zu tun bekommen. Unser Trainer Norbert Hess hat, getreu nach seinem Motto, immer einen kleinen Schritt weiter, die 40 Punkte im Visier. Wir wünschen unserer Oberliga Mannschaft eine erfolgreiche Saison, möglichst ohne schwere Verletzungen, und endlich auch den Zuschauerzuspruch, den die tolle Truppe verdient hat. Deshalb rufen wir allen Pfeddersheimern zu, kommt ins Uwe Becker Stadion. Wir alle wollen Euch auch etwas bieten, nämlich tollen und begeisternden Fußball(2013/14 Platz 7, 2014/15Platz 3,2015/16 Platz 6, 2016/17?)

Dem Verein ist es gelungen einen Sponsor für die völlig defekte Beschallungsanlage zu finden und bedankt sich bei Wolf Röß (Edeka Aktivmarkt Röß, Pfeddersheim) für die unterstützende Spende, damit nun die neuen Geräte installiert werden können.

Premiere wir Samstag sein, wenn unsere Mannschaft ihr erstes Heimspiel austrägt.

oki

3. Spieltag Eichbaum-Cup 2016 im Uwe Becker Stadion

Am Freitag abend um 18.00 Uhr spielte, bei drückenden Temperaturen unsere TSG Pfeddersheim gegen Wormatia Worms II, im Stadtteilderby 2:1.

In der 1. Halbzeit ein langezeit ausgeglichenes Spiel, das  in der 2. Halbzeit aber von dem Oberligisten beherrscht wurde. Die Wormatia Worms II hatte allerdings immer mal wieder sehr gute Konterchancen, die unser Torwart Sanyang Bakary mit tollen Reflexen und letztem Einsatz verhinderte.

Das 20:00 Uhr Spiel des VFR Grünstadt gegen  Armina Ludwigshafen wurde zwar angepfiffen und 10 min. gespielt, allerdings dann wegen schweren Gewitters abgebrochen. Nach einer Wartezeit von 10 min. und keiner Wetterbesserung, wurde zum Wohle der Spieler und Zuschauer, das Spiel nicht mehr angepfiffen und mit 0:0 seitens der Schiedsrichterin Janine Michel gewertet.

Somit stehen folgende Endspielpaarungen für Sonntag den 24.07.2016 ab 14.00 Uhr fest:

Spiel um Platz 5. und 6.  VFR Wormatia II( amt. Stadtmeister) vs. VFR Grünstadt(Landesliga Ost)

Spiel um Platz 3. und 4.  SV Horcheim vs. (Vize Stadtmeister) vs. TUS Neuhausen( Bezirksliga)

Endspiel und Oberligaderby

TSG Pfeddersheim vs FC Arminia Ludwigshafen

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch am Sonntag im Uwe-Becker Stadion! Für das leibliche Wohl wird gesorgt.

oki

2. Spieltag Eichbaum-Cup 2016 im Uwe-Becker Stadion

Wieder bei strahlend blauen Himmel und hitzigen 35 Grad, traten um 18.00 Uhr der SV Horchheim und die Wormatia Worms II zum Landesliga Stadtduell an.

Der SV Horchheim zeigte gegen den Konkurenten aus der Landesliga ein konzentriertes und erfolgsorientiertes Spiel und gewann etwas zu hoch mit  5:1. Denn auch die Wormaten stemmten sich bei drückender Hitze gegen die Niederlage, konnten sie aber an diesem Tag nicht verhindern.

Mit etwas Abkühlung, es waren jetzt gefühlte 34 Grad, spielten dann am Abend FC Arminia Ludwigshafen gegen Tus Neuhausen. Der Oberligist zeigte bei seinem ersten Auftritt im Turnier eine überzeugende Leistung gegen aufopferungsvoll, kämpfende TUS Spieler, die allerdings nicht den richtigen Zugriff zum Spiel fanden. Letzlich war der Endstand  von 4:0 für die Arminia aus Ludwigshafen verdient.

 oki

1. Spieltag Eichbaum-Cup 2016 im Uwe-Becker Stadion

Bei herrlichem Wetter, eigentlich etwas zu heiß, zeigten die Mannschaften am 1. Spieltag tollen, fairen Einsatz und starke Ergebnisse.

Die TSG Pfeddersheim Oberiga Mannschaft besiegte nach starker 2. Halbzeit, den SV Horchheim, der besonders in der 1. Halbzeit, drei klare Chancen nicht verwehrten konnte, mit 5:0. Unser neuer Torhüter  Sanyang  Bakary vereitelte alle Torchancen mit riesigen Reflexen. Starke Leistung!

Im 2. Spiel sahen die Zuschauer ebenfalls ein tolles Spiel, dass die Tus Neuhausen gegen den VFR Grünstadt mit 5:2 gewann. Die Temperaturen waren zwar etwas niedriger wie  Nachmittags, aber trotzdem wurde toller Einsatz und viele Tore geboten. 12 Tore am 1. Spieltag!!

Das macht Geschmack auf mehr und den heutigen Spieltag ab 18:00 Uhr spielen im

Stadtderby Landesligaduell SV Horchheim vs. Wormatia Worms II

und ab 20:00 Uhr 

im Pfalzduell VFR Grünstadt vs. FC Arminia Ludwigshafen

 

Für das leibliche Wohl ist gesorgt! Es gibt natürlich Eichbaum Bier, Getränke und Wurst im Brötchen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

oki

Eichbaum Cup 2016 bei der TSG im Uwe-Becker-Stadion

Eichbaum-Cup stark besetzt
Die beiden Oberligisten TSG Pfeddersheim und Arminia Ludwigshafen sind die ersten Anwärter auf den Sieg
 
Die beiden Oberligisten TSG Pfeddersheim und Arminia Ludwigshafen sind die ersten Anwärter für den Sieg beim Eichbaum-Cup, der ab Montag im Uwe-Becker-Stadion ausgetragen wird. Das Fußball-Turnier, das im Vorjahr Nibelungen Worms gewonnen hatte, ist stark besetzt. In Gruppe A spielen neben der TSG Pfeddersheim die beiden Landesligisten SV Horchheim und Wormatia Worms II. In Gruppe B sind außer den Ludwigshafenern TuS Neuhausen und VfR Grünstadt am Ball. Weitere Spieltage sind Mittwoch und Freitag nächster Woche, ehe dann am Sonntag, 22. Juli, der Finaltag ansteht. Nebenbei bemerkt: Vorjahressieger Nibelungen Worms war ursprünglich mit von der Partie. Die Mannschaft wurde jedoch genauso zurückgezogen wie aus der Bezirksliga. TuS Neuhausen übernahm den Startplatz.

Stadtderby im Uwe-Becker-Stadion!

Tapfer kämpfende Pfeddersheimer bieten Wormatia Worms beim 1:2 lange in Unterzahl die Stirn

Pfeddersheim. Es war in der 26. Minute, als sich Schiedsrichterin Ines Appelmann unfreiwillig in den Mittelpunkt rückte. Sie stand nur wenige Meter entfernt, als der Pfeddersheimer Mathias Tillschneider nach einem missglückten Angriff etwas frustriert seinen Wormser Kontrahenten Sandro Loechelt recht unsanft zu Boden stieß. Für die Schiedsrichterin klar eine Tätlichkeit und daher eine Rote Karte. „Doch nicht in einem Testspiel“, rief der erzürnte TSG-Coach Norbert Hess der Schiedsrichterin zu und auch sein Gegenüber, Wormatia-Coach Steven Jones, war mit der Entscheidung der Schiedsrichterin – so richtig sie war – nicht glücklich. Denn mit einem Mal war das Testspiel irgendwie nicht mehr das, wofür es die beiden Trainer eigentlich nutzen wollten. „Vielleicht sollte man in einem solchen Spiel die persönliche Strafe zwar aussprechen, aber dann doch die Mannschaft wieder auffüllen lassen“, meinte Hess nach der Partie. „Ich habe tatsächlich überlegt, das der Schiedsrichterin vorzuschlagen“, meinte auch Steven Jones.



Er tat es nicht und sah nach dem Platzverweis ein Spiel, in dem sich seine Spieler gegen die tief stehenden Pfeddersheimer schwertaten und am Ende doch etwas glücklich einen 2:1 (0:0)-Sieg einfahren konnten. Patrick Auracher hatte in der 78. Minute mit einem Abstauber nach einem Freistoß von Benjamin Maas die Pfeddersheimer Führung ausgeglichen. Auch die war nach einem Standard durch einen Treffer aus kurzer Distanz von Simon Bundenthal in der 60. Minute erzielt worden. In der 86. Minute war es schließlich der eingewechselte Wormate Sebastian Schmitt, der eine Flanke passgenau auf die Stirn von Ricky Pinheiro schlenzte, der zum 2:1 einnickte.

Letztlich konnten sich beide Trainer dann doch noch mit dem Spiel Zehn gegen Elf anfreunden. „Die Peddersheimer haben in Unterzahl das Gleiche gemacht wie mit elf Spielern. Richtig gut verteidigt“, lobte Jones den Gegner. Und seine Mannschaft fand, wenn auch gefühlt in der zweiten Halbzeit mit 85 Prozent Ballbesitz, zu selten den Weg in den Strafraum. Und wenn, dann stand da, in seinem unwiderruflich letzten Spiel für seine Mannschaft, Keeper Thorsten Müller, der 80 Minuten lang noch einmal zeigte, dass er viel zu gut ist, um aufzuhören. Als er seinem Nachfolger Pascal Noack den Platz zwischen den Pfosten räumte, toste eine Minute lang Applaus für die Torwart-Legende auf.

Dass das Ergebnis des Spiels zumindest für Hess nebensächlich war, zeigte letztlich die Einwechslung von Raimondo Corrado. Der ehemalige Pfeddersheimer Landesligaspieler, dessen großer Traum es war, einmal gegen die Wormatia zu spielen, hatte versprochen, für einen Einsatz die Mannschaft in seine Pizzeria einzuladen. Sieben Minuten durfte er ran, an den Ball kam er aber nicht.

www.fupa.net

 

Der 1. FC Kaiserslautern 2. Bundesliga kommt!

 

Endlich ist es so weit! Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Vorverkaufstellen werden eingerichtet. Überall und an alle Ecken hört man, der 1. FC Kaiserslautern kommt ins Uwe - Becker Stadion! Nach einigen Versuchen von Norbert Hess( Trainer 1. Mannschaft) ist es nun gelungen ein Vorbereitungsspiel der besonderen Art nach Pfeddersheim zu holen. Jetzt kommt es auf jeden von uns an, das Spiel zu einem Event zu machen. Wer helfen kann und noch tolle Ideen hat, kann gerne bei mir mobil anrufen. Unsere Hauptsponsoren EWR und WV Wirtschafts- und Verlagsgesellschaft mbh unterstützen uns dabei nach allen Kräften. Wir sind dabei das Spiel zu einem Highlight zu machen und werden auch Eis (Casa del Gelato) Prosecco(Wein&Secco Köth GmbH) anbieten. Autohaus Christmann wird mit zwei Autos vor Ort sein. Vorverkaufsstellen zb. im Vereinsheim und bei EDEKA Röss Pfeddersheim können genutzt werden

 

  

Am Freitag kommt Salmrohr, alla guuut ...

könnte man zum nächsten Heimspiel unserer ERSTEN gegen den Tabellenelften der Oberliga, dem FSV Salmrohr, meinen. Wenn wir allerdings die Rückrundentabelle bemühen, stellen wir fest, dass der FSV einen ganz furiosen Zwischenspurt eingelegt hat und von einer fast aussichtslosen Position am Tabellenende mittlerweile den elften Platz inne hat. Der FSV erzielte in der Rückrunde 19 Punkte, aber auch die TSG, z.Zt. Tabellenzweiter der Rückrundentabelle, hat seit Rückrundenstart 23 Punkte auf dem Konto. Also kommt es um 19:00 Uhr zum Showdown im Uwe-Becker-Stadion.

Weiterlesen

TSG DIE ZWEITE kam nur langsam in die Pötte ...

Erbaulich war es nicht gerade, was die Zweite der TSG am Saonntag gegen die stark ersatzgeschwächten Nibelungen im Uwe Becker Stadion ablieferten. Munter spielten sie auf, die Grünhemden (diesmal in schwarz!) und gar mancher TSG-Akteur war über die Absichten des Gegners entsetzt, dass diese als Sieger den Platz verlassen wollten. Einfache Pässe kamen nicht an und auch die Abstimmung "nach hinten" klappte nicht immer optimal. Rico Renner verwandelte in der 10. Min. einen Handelfmeter. Dann startete die "Springer-Gala". Lukas nahm die Vorlage von Motitz Weber an und versenkte zum 1:1. In der 30 Minute ein Nachsetzen und es stand 2:1. In der 33. Minute macht Rico Renner seinen zweiten Elfmeter rein und eine Viertelstunde nach der Pause kontert Dennis Lorenz zum 3:2 aus Sicht der Gäste. Das war wie eine Signalwirkung, wie ein Wecker, der urplötzlich auf dem Platz läutete. In der 64. Minute haut Christopher Ludwig einen Freistoß direkt ins linke untere Eck, bevor in der 65. Minute Lukas Springer zum dritten Mal zuschlägt. Michael Schäfer stellt in der 74. Minute den Endstand her und die Mannschaft hat einen mühsamen Sieg gegen eine aufopferungsvoll kämpfende Truppe gewonnen. Warum Patrick Brose sich noch eine Rote Karte bei den Gästen abholen musste, wird wohl sein Geheimnis bleiben.

Uwe Gettkandt

 

3:0 in Järschborch - die TSG kehrt mit 3 Punkten ausm Saarland heim!

Na, wer sagt's denn?

Kevin Gotel in der 30. Min. und Mathias Tillschneider in der 32. Min. sorgten in der ersten Halbzeit beim FSV Jägersburg für eine beruhigende 2:0 Führung. Sebastian Schulz, der in der 60. Min. für Andreas Buch kam, setzte in der 89. Min. mit seinem 3:0 noch ein Sahnehäubchen drauf.

Am Freitag, dem 29.04.16 kommt Salmrohr, da geht es ab 19:00 Uhr im Uwe Becker Stadion rund.

Heute, am Sonntag dem 24.04.16, kommen die Nibelungen um 15:00 Uhr ans Schießhaus - hier erwartet unsere 2. Mannschaft den Tabellenvierzehnten, der allerding zwei Spiele weniger als die TSG absolviert hat.

Für Spannung ist gesorgt, das Wetter wird besser als prognostiziert - also ab ins UBS!

Wir sehen uns!

 

UG