startseite

Nur Nuancen entscheiden!

TSG Pfeddersheim unterliegt im Spitzenspiel der Spvgg. Ingelheim 2:4

PFEDDERSHEIM . Die TSG Pfeddersheim II hat in der Bezirksliga Rheinhessen die erste Niederlage kassiert. Gegen die Spvgg. Ingelheim zogen die Gastgeber mit 2:4 (1:1) den Kürzeren.

„Ein Punkt war drin“, haderte Trainer Björn Miehe nach Spielschluss. Seine Elf hatte gut begonnen und begegnete dem Favoriten 90 Minu ten lang auf Augenhöhe. Mirco Zimmermann traf gar zur Führung (20.), doch diese hielt nicht lange. Unglücksrabe Moritz Weber verlängerte einen Freistoß in die eigenen Maschen (43.). Nach einem schönen Spielzug der Ingelheimer schoss Tobias Günthert die Gäste erstmals in Front (48.). Die Pfeddersheimer antworteten prompt, Henrik Streib lenkte einen Zimmermann-Schuss ins Tor (52.). Das Match blieb ein offener Schlagabtausch. „Letztlich waren kleine Nuancen entscheidend“, meinte Miehe mit Blick auf das Gegentor zum 2:3. Karsten Kaltenborn setzte einen Kopfball nach einer Ecke aus kurzer Distanz über die Latte. Im Gegenzug gab es ebenfalls Eckstoß, welchen Lars-Robin Karden aus gleicher Position einnickte (83.). Für die endgültige Entscheidung sorgte Frederic Samtleben (90.).