startseite

Die Verletzten Liste wird immer länger!

Und nun kommt auch noch der Spitzenreiter der Oberliga Rheinland-Pfalz/ Saar ins Uwe-Becker-Stadion. Der FC Karbach gastiert am Samstag Spielbeginn 14:30 beí unser TSG. Der FC Karbach, den wir letzte Saison hier noch 5:0 besiegt hatten. Ab diesem Zeitpunkt hatte sich der Aufsteiger der letzten Saison, punkt genau darauf vorbereitet, in dieser Saison oben mit zuspielen. Sicher eine tolle Leistung der Mannschaft und dem gesamten Umfeld.

Nun gilt es für unsere Mannschaft Paroli zu bieten und möglichst drei Punkte einzufahren, nach drei, teils unglücklichen Niederlagen, endlich mal wieder einen Sieg einfahren. Leichter gesagt als getan. Unser Cheftrainer Norbert Hess hat zur Zeit viel damit zu tun, Spieler zu pflegen und aufzubauen. Nicht nur, dass unser Sturmtank Kevin Gotel sich schwer verletzt hat und nun absolut in der Sturmmitte fehlt, sondern auch die Dauerverletzten, wie Sebastian Kaster (Muskelfaserriss), Steffen Litzel(Schulter), gesperrten Spieler Sebastian Schulz, neu Verletzten Markus Moh Amar (Bauchmuskelzerrung) oder erkrankten Spieler Florian Lutz, fehlen Norbert am Samstag! Natürlich könnte man jetzt leicht sagen, dann müssen eben die anderen noch verbliebenen Spieler den Sieg einfahren. Ich glaube, wir sollten unserer jungen Mannschaft weiter zeigen, dass wir sie voll und ganz unterstützen. Eine nicht einfache Hinrunde(Verletztenliste) hat immerhin 24 Punkte gebracht, und ohne die drei letzten Niederlagen( auch der Ausfälle wegen), sah das alles recht gut aus, was das Team und der Trainerstab da so gezaubert hat.

40 Punkte war und ist das Ziel! Davon sind wir nicht weit entfernt über die Hälfte ist eingefahren! Jetzt folgen die Spiele FC Karbach, Primasens und Völklingen, dann ist endlich, die sehnlichst erwartete Winterpause. Jetzt wollen wir gemeinsam schauen, dass wir die letzten Spiele noch Punkte einfahren und dann Kraft tanken in der Winterpause für eine erfolgreiche Rückrunde.

Wir wünschen unserer Mannschaft und dem Trainerstab für Samstag ein tolles, begeisterndes Spiel und rufen alle Pfeddersheimer auf das Spiel zu besuchen!

OKI