startseite

Oh weh, oh weh, 5:5 gegen den KSC

Beim Freundschaftsspiel gegen die U19 des Karlsruher SC führten unsere Jungs nach 45 Minuten 5:1. Matthias Tillschneider (8.), Kevin Gotel (23.), Jonas Frey (26.), Enis Aztekin (33.) und Sebastian Schulz (45.) unterstrichen, wer im Uwe Becker Stadion das Sagen hat. Norbert Hess war so frei, und brachte nach der Pause sechs neue Spieler. Das sollte eine kleine Entschuldigung sein, dennoch: was in der zweiten Hälfte ablief, hatte mit Oberliga-Fußball wenig zu tun. Viermal musste Kevin Krezdorn noch hinter sich greifen, bis Schiedsrichter Rau aus Nierstein die Partie abpfiff. Kaum eine nennenswerte Chance, aber viel Durcheinander auf dem Platz. Tobias Klotz, Sebastian Kaster und Dennis Seyfert waren nicht im Team und Thorsten Müller durfte auch pausieren. Der Mann des Abends war für mich Georgios Trochalos, der mit seinen drei Toren die TSG fast im Alleingang abschoss.

Lassen wir uns nicht beirren: am Sonntag um 15:00 Uhr kommt Borussia Neunkirchen und da gilt es wieder zu punkten.

Wir sehen uns!

 

Uwe Gettkandt