startseite

Sebastian Kaster verhindert ein Desaster...

na dann hamm wir ja nochmal Glück gehabt,

mag so mancher TSG Fan gedacht haben, als am Dienstagabend Schiedsrichter Marco Christmann das Ende pfoff. Genau 85 Minuten hat es gedauert, bis der frisch eingewechselte Sebastian Kaster den gegnerischen Torwart Luca Reiter überwandt. Es war kein langweiliges Spiel, aber so recht berappeln konnte sich die TSG nicht. Thorsten Müller, die Ruhe in Person, hielt seinen Kasten sauber, aber ansonsten konnten die Jungs aus Diefflen die Partie ausgeglichen gestalten. Eines der Spiele, bei denen man gerne verzweifeln würde, wurde mit 1:0 gewonnen. Gut so. Zumal Schott Mainz noch in den letzten Minuten mit 1:2 gegen den SC Hauenstein unterlag und Idar Oberstein am Tabellenende mit 0:1 gegen Röchling Völklingen den Kürzeren zog. Was Norbert Hees der Presse mitteilte ist mir unbekannt, aber so zwei, drei Kerzen könnte er ruhig mal anzünden.

Vergessen Sie den Samstag nicht, wenn TuS Mechtersheim kommt. Um 15:30!

Und am Dienstag erscheint Schott! Zum Pokal! Am 03.09.14. Leute, es geht rund in Pedderschem. Und Sie sind dabei!

Bis Samstag bleiben Sie gesund-

Ihr UG