header home 1

Es geht wieder los! Heute startet unsere Erste!

Heute um 18:00 Uhr ist Trainingsauftakt im Uwe-Becker-Stadion! Unser neuer Trainer Christoph Hartmüller und sein Team, bitten zum ersten gemeinsamen Training. Die Vorfreude ist riesig.

Die Oberliga startet am letzten Juli Wochenende, ich hoffe für mich mit einem Auswärtsspiel, dann könnte ich beim 1. Heimspiel wieder am Microphon stehen. (Es ist ja noch Ferienzeit, natürlich ein wenig egoistisch gedacht!) 

Was erwartet uns in der neuen Saison? Wie verkraften wir Buchi`s Abgang? Wie machen sich die neuen Spieler, Oliver Pandov (Rot-Weiß Hadamar), Eugen Gopko(Wormatia Worms), Nico Wendling(A-Junioren Wormatia), Maurice Müller(FK Prmasens II) , Daniel Diel (TSV Gau-Odernheim) und Andre Lomba( FC Homburg). Wir begrüßen alle recht herzlich in der TSG Familie und wünschen viel Erfolg. Den Spielern unserer Mannschaft, die uns verlassen Andreas Tillschneider, Jonathan Toco, Patrick Ruby, Adem Candir und unseren Toptorschützen Andy Buch, wünschen wir für die Zukunft eine tolle  Zeit und kommt mal wieder vorbei!

So wie die Eschen es rauschen lassen, wird an der einen oder anderen Personalie noch gedreht. Wir können uns aber auf unsere sportliche Leitung Dennis Dell und unseren neuen Trainer verlassen, dass auch da weiter, so erfolgreich wie letzte Saison, gesichtet und verpflichtet wird. 

In diesem Sinne auf eine neue, tolle und begeisternde Saison im Uwe-Becker-Stadion!

OKI

 

aktueller WZ Presseartikel

Saisonabschluss mit Pokalsieg!

Die D1 Jugend der TSG Pfeddersheim verabschiedet sich als Pokalsieger in die Sommerpause. Wir möchten uns auf diesem Wege ganz herzlich bei allen für die Unterstützung bedanken. Ein besonderer Dank gilt unseren beiden Trainern Dirk Pirker, und Elias Ries. Beide haben mit unseren Jungs die ganze Saison über Höhen und Tiefen erlebt, es mussten Entscheidungen getroffen werden, die nicht immer einfach waren, und teilweise auch getröstet, und die ein oder andere Träne getrocknet werden. Beide Trainer hatten einen enorm großen Anteil an der Entwicklungsstufe der Jungs. Weiterhin danken wir den Spielern unserer Oberliga Mannschaft, die uns gestern bei unserem Finalspiel super unterstützt hat, aber nicht nur seit gestern besteht ein so enger Bezug zwischen der Oberliga Mannschaft und der Jugend.

Unseren Jungs wurde soviel ermöglicht, sei es mit Stolz ein #TSGBalljunge zu sein, oder mit dem Mannschaftsbus zusammen mit auf die Auswärtsspiele zu fahren. Es ist der Wahnsinn und bereitet jedem Einzelnen sichtlich unglaublich viel Spaß.

Vielen Dank an Dennis Dell für die ganze Unterstüzung von deiner Seite, wir sehen das als nicht selbsverständlich.

Auch in der nächsten Saison sind die Jungs wieder mit an Bord, sei es als #TSGBalljunge oder änliches.

In diesem Sinne, allen TSG'lern eine schöne erholsame Urlaubszeit.

Wir sehen, bzw. hören uns zum Rundenauftakt.

Text: Jürgen

Herzliche Glückwünsche an das ganze Team. Es war ein intensives und starkes Spiel beider Mannschaften mit einem verdienten Pokalsieger D1

der Vorstand

OKI

 

Die einzige Mannschaft der TSG in einem Endspiel!

D1 on Tour! Heute Pokalendspiel in Gimbsheim!

Als Vorbereitung auf das Pokalspiel einfach mal das Pfingstturnier gewinnen!

Perfekt! Die Tinte ist trocken!

Hartmüller wechselt nach Pfeddersheim

Trainer verlässt den TSV Gau-Odernheim, um die Nachfolge Heidenmanns anzutreten
Gau-Odernheim. Die TSG Pfeddersheim hat einen neuen Trainer. Christoph Hartmüller hat dem Oberligisten nach mehreren Tagen Bedenkzeit zugesagt. Er verlässt den TSV Gau-Odernheim, wo er in den vergangenen drei Jahren sehr erfolgreich arbeitete.

Nachdem Marc Heidenmann unter der Woche seinen Abschied beim Oberligisten TSG Pfeddersheim verkündet hatte, geisterte ein Name besonders laut als Nachfolger durch die Welt: Christoph Hartmüller vom TSV Gau-Odernheim.

Das Gerede war durchaus begründet. Die Pfeddersheimer hatten den Pädagogen aus Mainz tatsächlich angefragt - der bat sich allerdings ein paar Tage Bedenkzeit aus. Am Ende dieser Gedankenspiele stand die Antwort: "Ja, ich gehe zur TSG". Unterschrieben wurde die Vereinbarung am Samstagnachmittag in Pfeddersheim. Seiner Mannschaft beim TSV hatte Hartmüller am Freitagabend Bescheid gegeben. "Ein sehr emotionales Ereignis", sagt er. 

|Autor: Claus Rosenberg

weiterlesen

Herzlich willkommen in Pfeddersheim und viel Erfolg mit uns!

OKI

Eilmeldung! Marc Heidenmann verlässt die TSG!

Marc Heidenmann verlässt die TSG( WZ 05.06.2019)

Am 21. Juni fällt bei der TSG Pfeddersheim der Startschuss für die Vorbereitung der neuen Saison. Es sind keine drei Wochen mehr. Und plötzlich steht der Oberligist, der in der abgelaufenen Runde mit Offensivfußball begeistert und letztlich Platz drei belegt hat, ohne Trainer da. Nach einem Jahr bei der TSG kehrt Marc Heidenmann zurück zu Mainz 05, wo er die U15-Junioren trainieren wird.
Bei Dennis Dell schlug die Kunde zu Wochenbeginn auf. Zumindest „gewarnt“ war der Sportliche Leiter der TSG, hatte ihn Heidenmann doch schon auf der Abschlussfahrt kontaktiert und über ein Angebot aus dem Lager des Bundesligisten informiert. „Das ist alles sehr offen gelaufen“, sagt Dell, der deshalb weit davon entfernt ist, jetzt böse Worte zu verlieren: „Wir gönnen es ihm. Wir haben gewusst, dass das der Weg ist, den er gehen möchte.“ Soll heißen: Ziel Fußball-Lehrer. Hauptberuflich an der Seitenlinie. Letzteres erwartet den 28-jährigen Heidenmann jetzt schon mal in Mainz.

Anmerkung:

Lieber Marc, viel Erfolg auf Deinem Weg hin zum Fußballlehrer. Mainz 05 gibt Dir nun die Chance, die Du Dir in jungen Jahren verdient hast! 

Es ist Dir gelungen im Jahr nach Norbert Hess (Abgang von der Hälfte der Mannschaft Juni 2018) ein Team zu formen, dass die Oberliga mal so richtig durch gerüttelt hat. Begeisternder Offensivfussball, Teamgeist  par excellence, Pressekonferenzen, neue Ideen, die auch dem Verein helfen. Der Chef ist immer so gut, wie sein ganzes Team. Sicher gab es auch Geräusche, nicht immer kann man mit jedem. Für mich hat es eine herausragende Saison 2018/19 gegeben mit einem hervorragenden 3. Platz. Natürlich waren alle enttäuscht, als der Vorstand bekannt geben musste, dass wir nicht aufsteigen können. Trotzdem hatten alle Charakter gezeigt und die Runde ordentlich zu Ende gespielt.

Vielen Dank für eine tolle Zeit!

OKI