TSG Pfeddersheim 1. Mannschaft

I und II verlieren Ihre Auftaktspiele!

+++ Schnell in Unterzahl und zu harmlos

+++ Start in die Oberliga-Runde macht Lust auf mehr

+++ Nur Oliver Kirsch hat keine Sorgen

Heute  19.30 Uhr Heimspiel Auftakt gegen FV Eppelborn, Daniels Wilde Truppe wird heute abend versuchen die Auftaktniederlage bei der Arminia zu korrigieren.  Trotz der vielen Verletzten werden wir heute eine Mannschaft erleben, die mit Herz Fußball spielt. Deshalb kommt ins UWE-BECKER-Stadion und unterstützt unsere Mannschaft. Einlaß 18.15  Uhr.

Unsere Gäste kommen wohl mit zwei Bussen nach Pfeddersheim. Wir wünschen uns ein faires Spiel und drei Punkte für unser Team.

Sporttotal überträgt das Spiel LIVE. 

Buchen Sie unsere neue Drehbande!

OKI

Es geht wieder los! Natürlich unter Hygienebedingungen!

Am Samstag 15:00 Uhr ist unser Vorbereitungsspiel TSG I gegen den VFB Ginsheim aus Hessen. Wir werden unsere neue Drehbande vorstellen, die ab sofort gebucht werden kann. Das neue Sponsoringkonzept unserer TSG Pfeddersheim Fußball e.V. 1982 liegt aus und kann eingesehen werden.

Eintritt: 3.- EUR "Coronagroschen"

Wie immer sorgt auch unser Sportheim für den kulinarischen Rahmen. Wir freuen uns über Euren Besuch.

Die Runde der Oberliga RPS Süd startet für uns in Ludwigshafen bei der Arminia 04.09.2020, um 18:30 Uhr. Karten für das Spiel gibt es im Sportheim bei Dirk und Sandra. Da das Spiel mit 350 Zuschauern ausverkauft sein wird, nutzt die Möglichkeit an Karten zu kommen bitte im Sportheim.

So nun zum ersten Heimspiel am 08.09.2020, um 19.30 Uhr unter den aktuellen Hygienebedingungen. Vor dem Eingang werden Tische bereitstehen, wo Ihr Eure Kontaktdaten eintragen könnt, bevor Ihr eine Karte kauft. Wir öffnen zwei Kassen, damit keiner zu lange warten muss. Das Datenblatt kann auch auf der Homepage runtergeladen werden und ausgefüllt vor dem Sportplatz abgegeben werden. Geht vielleicht etwas schneller.  Auf dem Gelände gilt Abstand halten, in geschlossenen Räumen Maskenpflicht und desinfizieren der Hände nicht vergessen! Der Sportplatz ist in drei Zonen aufgeteilt.

Zone 1 betritt nur Spieler, Betreuer, Schiris und Vereinsverantworliche! Dazu gehört auch die Reservebank!

Zone 2 Umkleide Gast Mannschaft, dazu gehört auch die Reservebank!

Zone 3 Zuschauer Gäste und Heim

Wenn wir uns alle an die ausgesprochen Hygienemaßnahmen halten, werden wir auf unserer Sportanlage auf Dauer viel Freude erleben. Wer sich nicht daran hält, muss leider sofort den Platz verlassen!

OKI

Spaß ist zurück, Spannung soll auf Knopfdruck folgen!

Ein lockerer Aufgalopp war es für die Fußballer der TSG Pfeddersheim. Trainer Daniel Wilde freut sich über die Neuzugänge Vincent Haber, Ali Bülbül, Patrick Ruby, David Boateng und Oliver Eckel (von links nach rechts). Es fehlt Rückkehrer Waaris Bhatti. Foto: BilderKartell/Christine Dirigo

Trainer Daniel Wilde ist von der guten Stimmung zum Trainingsauftakt des Oberligisten begeistert +++ „Hat sich sehr, sehr gut angefühlt“

Pfeddersheim. In einem Abschlusstraining wäre Daniel Wilde, Trainer der Oberligafußballer der TSG Pfeddersheim, sicher schnell dazwischen gegrätscht. Aber vergangenen Freitagabend ließ der 32-Jährige „seine Jungs“ einfach mal machen. „Das ist natürlich eine Frage der Situation“, betont Wilde. Zum Trainingsauftakt jedenfalls standen andere Dinge im Fokus: sich gegenseitig ein bisschen zu beschnuppern und endlich wieder kicken. Da kann es Daniel Wilde auch verkraften, dass schon beim Warmlaufen mal der ein oder andere dumme Spruch über die Köpfe der in vier Gruppen organisierten Trainingsteams ausgetauscht wird. „Die Stimmung war wirklich sehr, sehr positiv und schon wieder sehr vertraut. Die Jungs haben sich teilweise lange nicht gesehen, da muss der ein oder andere auch mal den Mund aufmachen. Aber das war alles im Rahmen“, sagt Wilde und gibt zu: „Irgendwie hat man das Geschwafel ja auch vermisst.“

weiterlesen

Vor dem Trainingsauftakt im Uwe-Becker-Stadion!

Erster Schock schon vor dem Startschuss

Luftrim Kodraliu verletzt sich vor Trainingsauftakt der TSG Pfeddersheim erneut am Knie

Pfeddersheim. Noch bevor die Oberligafußballer der TSG Pfeddersheim in die Vorbereitung starten, muss das Team von Trainer Daniel Wilde den ersten Rückschlag hinnehmen. „Es ist extrem ärgerlich, dass es schon wieder so anfängt“, kommentiert Wilde die Verletzung von Luftrim Kodraliu. Der Albaner hat sich bei einem „Freizeitkick“ am Knie verletzt. „Er wird uns längere Zeit nicht zur Verfügung stehen“, befürchtet der TSG-Coach. Erst im Dezember war der 22-Jährige am Meniskus operiert worden. Nun dieselben Schmerzen, dasselbe Knie. „Das tut schon weh“, hofft Daniel Wilde nur das beste für den Albaner, der im vergangenen Jahr elf Wochen pausieren musste, bis er wieder gegen den Ball treten durfte. Doch offenbar war Kodraliu muskulär noch nicht voll auf der Höhe. „Wir werden ihn jetzt zum einen oder anderen Physio schicken, um auch die genaue Ursache der Verletzung rauszufinden“, sagt der Trainer und fügt an: „Es geht jetzt aber vor allem erstmal darum, sich um den Jungen zu kümmern. Gerade in dem Alter und so kurz hintereinander ist so was ein harter Schlag.“

weiterlesen

      Erneut verletzt: Luftrim Kodraliu (rechts). Foto: BK/Dirigo

Keine Entscheidung vor dem 11. Juli

Saisonstart und Ligenstärke: Fußballverband muss erst die Mannschaftsmeldung abwarten

Edenkoben. Wann startet die neue Saison? Und wie werden Ligeneinteilung und Spielplan den Corona-Umständen entsprechend angepasst? Noch gibt es auf diese zentralen Fragen, die die Amateurfußballer im Südwestdeutschen Fußballverband (SWFV) beschäftigen, keine Antwort. Klar ist: vor dem 11. Juli, wenn sich die Verbandsverantwortlichen zur nächsten Sitzung treffen, wird es diesbezüglich wohl keine verlässliche Auskunft geben. In der Spielordnungsänderung heißt es gar: „Die Festlegung des Spielsystems und die Staffeleinteilung treten erst nach Freigabe des Spielbetriebs durch die staatlichen Stellen in Kraft.“ Nicht ausgeschlossen also, dass die Vereine sich noch länger in Geduld üben müssen. Die gewünschte Planungssicherheit der Klubs jedenfalls ist in dieser Ausnahmesituation eher ein frommer Wunsch.

weiterlesen