startseite

TSG II weiter auf Siegesstraße

TuS Wiesoppenheim - TSG Pfeddersheim II 0:7 (0:2). - „Bei uns hat heute gar nichts hingehauen“, fand TuS-Sprecherin Margarete Mertens. Und da mit Kilovaz auch schon Ende der ersten Halbzeit ein TuSler mit „Gelb-Rot“ vom Feld musste, wurde es ein entsprechend deutliches Ergebnis. Schon vor der Ampelkarte hatten Patrick Langohr (28.) und Michael Milenkovic (40.) für den Tabellenführer die Weichen auf Sieg gestellt. Im zweiten Durchgang schraubten Miro Emrich (53.), Mathias Jelsch (60.), Behlül Ali Hiram (74., 88.) und Trainer Andreas Kuntz (82.) das Ergebnis in die Höhe. Die Gelb-Rote Karte für Rolvien (TuS) fiel nicht mehr ins Gewicht.

Mit Ambitionen

Als Unterbau einer Oberliga-Mannschaft sollte die Reserve so hoch wie möglich spielen. Bei der TSG Pfeddersheim spielt die Zweite nach dem Abstieg aus der Bezirksklasse momentan nur in der Kreisliga. Aber die Zeichen stehen auf Aufstieg. Die TSG-Zweite ist Tabellenführer und hat ihre Ambitionen zuletzt mit einem 12:0-Sieg gegen Schlusslicht Rheingold Hamm unter Beweis gestellt.

Den Torreigen eröffnete Patrick Langohr mit zwei Treffern. Langohr spielte früher bei VfR Frankenthal, Waldhof Mannheim, TSG Hoffenheim, Ludwigshafener SC, TuS Mechtersheim, SV Obersülzen und TDSV Mutterstadt. Für Mechtersheim bestritt der 20-Jährige sechs Oberliga-Partien. Seit diesen Sommer spielt Langohr für die TSG-Zweite und hat bereits acht Saisontreffer erzielt.

Weiterlesen

TSG II dominiert weiter die Kreisliga

TSG Pfeddersheim II - Rheingold Hamm 12:0 (5:0). - Beim Duell des Ersten gegen den Letzten blieben Überraschungen aus: Patrick Langohr (10., 17.), Sascha Ben Omrane (17., 43.) und Ali Aslan (31.) machten schon vor der Pause alles für die TSG klar. Im zweiten Abschnitt erhöhten Mathias Jelsch (49.), Patrick Pfannmüller (56.), Ali Aslan (68., 80.), Ben Omrane (69., 75.) und Serkan Cinar (85.) auf 12:0 für die Kuntz-Elf. Der TSG-Trainer hatte trotz der „Packung“ Lob für die Gäste übrig: „Die haben auch beim Stand von 10:0 noch probiert, ein Tor zu schießen und sich nicht hängen lassen.“

Weiterlesen

TSG II Spitzenreiter

TSV Flörsheim-Dalsheim - TSG Pfeddersheim II 2:5 (1:3). 

Der Aufsteiger konnte die krankheitsbedingten Ausfälle von Kapitän Blattner und Sturmführer Meloth nicht kompensieren und geriet gegen die „überlegenen Gäste“, so TSV-Abteilungsleiter Hamm, schnell ins Hintertreffen. Das 0:1 von Sascha Ben Omrane (8.) konnte Eric Schmitt (13.) per spektakulärem Fallrückzieher noch beantworten. Nachdem die TSG einen Elfmeter verschossen hatte, erhöhten Patrick Langohr (30.), Ben Omrane (39., 46.) und Mirco Emrich (75.) auf 5:1 für den Favoriten. Tim Jennwein (80.) betrieb Ergebniskosmetik. Hamm: „Der Sieg für die TSG ist auch in der Höhe verdient.“

TSG II nur Unentschieden gegen Bechtheim

TSG Bechtheim - TSG Pfeddersheim II 2:2 (0:2). - Die Bechtheimer trotzten dem Favoriten einen Punkt ab. „Pfeddersheim hat in der ersten Halbzeit dominiert. Aber das erste Tor war glücklich“, berichtete Bechtheims Sprecher Holger Schiedhelm. Brian Emmerich erzielte diesen Treffer (30.). Mit einer schönen Direktabnahme erhöhte Mathias Jelsch auf 2:0 für die Gäste (38.). „Durch die Einwechslung von Dennis Schwibinger und Christian Antony gab es in der zweiten Halbzeit frischen Wind bei uns. Danach haben wir gedrückt“, schilderte Schiedhelm. Der Lohn: Schwibinger (80.) und Marcus Beckerbauer (85.) glichen spät noch aus.

Weiterlesen

TSG II gewinnt Spitzenspiel

TSG Pfeddersheim II - Suryoye Worms 4:0 (4:0). - Im Spitzenspiel konnte TSG-Trainer Andreas Kuntz am Ende zufrieden sein: „Wir kommen langsam in Wallung. Die Vorgaben werden umgesetzt und in der Defensive lassen wir nichts zu.“ Das Endergebnis stand bereits zur Halbzeit fest. Mathias Jelsch (5./ Handelfmeter, 34.), Brian Emmerich (23.) und Mirco Emrich (38.) hatten für die TSG getroffen. Gabriel Arslan verpasste den Anschluss, als er einen Foulelfmeter übers Tor schoss (74.). Bei den Gästen musste Christian Dik mit „Gelb-Rot“ vom Platz (89.). „Der Sieg geht in dieser Höhe in Ordnung“, freute sich Kuntz.

Weiterlesen

Sieben auf einen Streich

TSV Gundheim II - TSG Pfeddersheim II 0:7 (0:4). - Gundheims Dieter Gutzler erlebte eine „einseitige Angelegenheit“ zugunsten der in Bestbesetzung spielenden Gäste. Patrick Pfannmüller (24.), Patrick Langohr (32.), Mirco Emrich (33.) und Matthias Jelsch (38.) machten schon im ersten Durchgang alles für die TSG klar. Jelsch (75.), Dominique Jäger (77.) und Kevin Kiefel (87.) mit einem Traumtor aus 35 Metern legten in der zweiten Halbzeit weitere Tore nach. Gutzler: „In dieser Verfassung werden die um Platz eins mitspielen.“

Weiterlesen

TSG II nur Unentschieden gegen Alsheim

TSG Pfeddersheim II - VfR Alsheim 3:3 (1:1). - Es war alles andere als ein Freundschaftsspiel in Pfeddersheim. „Der Schiedsrichter hat das Spiel kaputt gepfiffen“, fand TSG-Spielertrainer Andreas Kuntz schnell den Schuldigen für den hektischen Spielverlauf. VfR-Spielertrainer Björn Schrinner brachte sein Team per Foulelfmeter in Front (6.). „Unberechtigt“, fand Kuntz. Kevin Kiefel per 25-Meter-Kracher (30.) und Mathias Jelsch per Doppelpack (60., 75.) drehten das Spiel in eine TSG-Führung. Ebenfalls per Doppelpack glich Michael Schmitt wieder aus (80., 90.+5). Farbe gab es auch. Die TSG-Akteure Thorsten Schmitt (78.) und Torhüter Bubalo (nach Spielende) sahen jeweils „Rot“. Alsheims Kai Keller sah Gelb-Rot (81.).

Weiterlesen

TSG II bezwingt Germania Eich II

TSG Pfeddersheim II - Germania Eich II 4:1 (1:1). - Mit einem Sieg stimmte sich die Heimelf für den Pfeddersheimer Markt ein. Patrick Langohr (15.) hatte die Mannschaft von Andreas Kuntz in Führung gebracht, Rene Scherer (32.) für Eich egalisiert. Nach dem Wechsel schlug sich die Dominanz der Heimelf aber doch im Ergebnis nieder: Dominique Jäger (46.), Matthias Jelsch (52.) und wieder Langohr (90.) trafen zum 4:1-Endstand. Kuntz: „Verdient. Wir waren über die gesamte Distanz die bessere Mannschaft.“

TSG II teilen sich die Punkte

TuS Dorn-Dürkheim - TSG Pfeddersheim II 2:2 (2:1). - Marco Balz brachte den Aufsteiger nach zehn Minuten in Führung. Weitere zehn Minuten später köpfte Lamar Gotel auf der anderen Seite nach einem Eckball zum Ausgleich ein. Nun war wieder Dorn-Dürkheim an der Reihe: Einen langen Ball erlief sich Florian Schöne, welcher der Abwehr enteilen und zum 2:1 einschießen konnte. Erst in Überzahl - Florian Schöne hatte in der 70. Minute „Rot“ gesehen - gelang Dominique Jäger der erneute Ausgleich für die Gäste. Dabei blieb‘s.

Weiterlesen