startseite

TSG II mit souveränem Auftritt in Gundersheim

VfL Gundersheim – TSG Pfeddersheim II 0:3 (0:0).  „Von unserer Seite war das ein Grottenkick. Wir waren überhaupt nicht auf dem Platz. Entsprechend angefressen bin ich natürlich“, moserte Gundersheims Coach Markus Scriba. Mit etwas Glück hätte der VfL sogar in Führung gehen können, als Silas Riegel kurz vor der Pause einfach mal abzog und die Latte traf (41.). In Hälfte zwei drückte sich die Überlegenheit der Gäste dann auch in Toren aus. Lukas Springer traf in Minute 48 zur Führung, ehe Daniel Zolotarev auf 2:0 erhöhte (72.). Lamar Gotel rundete den Sieg der Pfeddersheimer ab (90.). „Ich kann mir diesen Auftritt nicht erklären. Das war die schlechteste Leistung in der Bezirksliga bisher. Pfeddersheim hatte noch zwei, drei weitere Chancen, mit denen sie zum Glück fahrlässig umgegangen sind“, so Scriba. „Das war ein kollektives Versagen. Wenigstens den Kampf müssen wir annehmen, wenn wir spielerisch nicht die Mittel haben.“ (lgu)

Dem gibt es eigentlich nicht viel hinzuzufügen. Der Lattenschuß war die einzige Chance( Standard),die unsere junge TSG Truppe zugelassen hat. Hinten in der Abwehr souverän und vorne im Sturm, von einigen Chancen, drei gemacht! Drei Punkte, Platz drei, Herz was willste mehr! Ein sonniger Sonntag Nachmittag in Gundersheim, der Spaß auf mehr gemacht hat.

OKI