startseite

Auswärts 3 Punkte! So geht das!

 

SV Klein-Winternheim - TSG Pfeddersheim II 2:4

Vor 30 Zuschauern leisteten sich die Platzherren zu viele individuelle Fehler im Defensivverbund. „Diese Fehler haben die Pfeddersheimer aber einfach auch sehr konsequent bestraft“, machte der SVK-Coach Mischa Lautenschläger deutlich. „Darüber hinaus haben die Gäste sich immer wieder auch Möglichkeiten erspielt.“ Unter dem Strich gehe die Niederlage „gegen eine gute Pfeddersheimer Mannschaft“ vollkommen in Ordnung. Die Treffer für die Gäste markierten Nicolas Schneider (20.), Paul Jost (52., 86.) sowie Fursan Abo Alsel (90.), für den SVK traf Goalgetter Robin Wolf zum zwischenzeitlichen 1:1 und 2:2 (38., 82.). (MIH)


Schiedsrichter: Lukas Kranczoch - Zuschauer: 40 
Tore: 0:1 Nicolas Schneider (k.A.), 1:1 Robin Wolf (32.), 1:2 Paul Jost (k.A. Foulelfmeter), 2:2 Robin Wolf (80.), 2:3 Paul Jost (k.A.), 2:4 Fursan Abo Alsel (k.A.)

Unsere II. startet mit einem Unentschieden!

 

Zwar gingen die Gäste in der 25. Minute in Führung, als Daniel Wolf durchbrach und per Heber erfolgreich war. Doch die Spielkontrolle übernahmen die Pfeddersheimer, die vor allem in der zweiten Hälfte sehr hoch standen. Den Ausgleich markierte Oberliga-Leihgabe Waaris Bhatti, der einen Eckstoß direkt verwandelte (71.). „Halb fußballerische Qualität, halb Wind“, beschrieb Co-Trainer Elias Ries den Treffer. Die Gastgeber lechzten jetzt nach mehr. Bhatti (75.), Paul Jost (80.) und erneut Bhatti (85.) vergaben drei glasklare Möglichkeiten. Am Ende musste die TSG bei einem Weisenauer Konter noch einmal zittern (90.). Ries haderte:„Letztlich eine gefühlte Niederlage.“ (lgu)


Schiedsrichter: Manuel Frech (Sickingmühl.) - Zuschauer: 50 
Tore: 0:1 Daniel Wolf (25.), 1:1 Waaris Rehman Bhatti (61.)

Gotels Verletzung führt zum Abbruch

Schockstarre bei der TSG Pfeddersheim: Oberliga-Goalgetter Kevin Gotel verletzte sich im Spiel der zweiten Mannschaft gegen Italclub Mainz am Knie- Mit dem Rettungshubschrauber wurde der Stümer in die Klinik nach Oggersheim geflogen, die Partie wurde abgebrochen.

Weil die erste Mannschaft spielfrei war, nutzte Coach Norbert Hess die Chance, einigen Akteuren in der ReserveSpielpraxis zu verschaffen. Unter anderen Gotel, der sich in der 33. Minute beim Stande von 0:1 im Rückwärtslaufen unglücklich verletzte. Bezirksliga-Coach Björn Miehe betonte, dass kein Foul vorlag. „Absolut tragisch“ sei dies für Gotel, haderte Hess, der dessen Krankenakte bestens kennt. Vor zwei Jahren bereitete ihm die Niere Problem: „Da ist er sensationell zurückgekommen“, so Hess. Eine genaue Diagnose steht noch aus, die Mediziner vor Ort sendeten jedoch keine guten Signale. „Da war einiges nicht mehr am richtigen Platz. Es sieht so aus, als wäre nicht wenig kaputt“, stellte sich Hess auf das Schlimmste ein.

Wir wünschen Kevin baldige Genesung! 

Auszeichnung für die TSG II Bezirksliga Mannschaft

Beim alljährlichen Wettbewerb der Sparkasse "Fair geht vor" erreichte unsere  TSG Pfeddersheim II Herren den hervorrangenden 3. Platz und wird belohnt mit eine Geldspende in Höhe von 125.- EUR. Herzlichen Glückwunsch!

 

Springer schießt TSG Pfeddersheim II zum Sieg

Die Reserve der TSG Pfeddersheim arbeitet sich in der Fußball-Bezirksliga Stück für Stück nach oben. Bei Fontana Finthen gelang der Truppe von Trainer Björn Miehe ein 1:0 (0:0)-Erfolg.

Der Freude auf Seiten der Gäste stand nachher der Frust seitens der Einheimischen gegenüber. Die Platzherren, die in ihren Leistungen noch zu wankelmütig sind, riefen gegen die Wormser Vorstädter nicht ihr ganzes Können ab. Vor 80 Zuschauern standen sie am Ende mit leeren Händen da, weil der wunderbar freigespielte Lukas Springer aus zwei Metern den Siegtreffer für die TSG-Zweite besorgt hatte (82.). „Wir haben unser Potenzial diesmal nicht ausgeschöpft“, befand Fontana-Coach Maciek Debinski. „Da hat schon ein bisschen Energie und Esprit gefehlt – wir können auf jeden Fall mehr.“ Zwar habe man die Kugel leidlich zirkulieren lassen und die eine oder andere Chance herausgespielt, doch die Spritzigkeit sei nicht so ausgeprägt gewesen wie sonst. „Es war grundsätzlich kein so gutes Spiel“, sagte Debinski. „Es tat ein bisschen weh, da zuzuschauen, aber solche Tage können auch mal passieren gegen einen erwartet schweren Gegner. Verärgert bin ich nicht, denn wir haben eine junge Mannschaft und werden auch wieder aufstehen.“ Die TSGler haben es bereits getan.

Weiterlesen

TSG Pfeddersheim II gewinnt kleines Finale bei Stadtmeisterschaft

WEINSHEIM - (C.R.) Durch einen Treffer von Besart Morina zwei Minuten vorm Schlusspfiff holte sich Fußball-Bezirksligist TSG Pfeddersheim II Platz drei bei der Fußball-Stadtmeisterschaft. TuS Neuhausen, eine halbe Stunde in Überzahl, wurde 3:2 besiegt. Bei der Oberliga-Reserve fehlten Stammkräfte wie Marc Heidenmann und Björn Miehe. Das kam der sportlichen Leitung entgegen, weil „wir Spieler einsetzen wollten, die nicht zur ersten Elf gehören“, erklärte Cotrainer Hasan Cevirmeci. Beide Teams lieferten sich über weite Strecken ein ausgeglichenes Match, in dem Neuhausen zweimal in Führung ging: Zunächst durch Julian Benz (23.), dann durch Spielertrainer Tobias Scheuermann (41.). Das zwischenzeitliche 1:1 markierte Michael Schäfer (37.). Nach einer guten Stunde musste Nico Schwuchow wegen einer Ampelkarte vom Feld. Trotz der Unterzahl schafften die TSGler durch Asso Kamaran Rahim das 2:2, ehe Morina zum umjubelten Siegtor einlochte.

Miehe möchte Kontakt wahren

Ein 1:1 gegen den SV Horchheim hatten den Fußballern von TSG Pfeddersheim II nur die wenigsten zugetraut. Mit der Punkteteilung unterstrich die Elf von Trainer Björn Miehe am vergangenen Sonntag mal wieder, dass sie nicht zufällig in die Bezirksliga aufgestiegen ist.

Weiterlesen

Pfeddersheim II lässt Spitzenreiter stolpern

Im Stadtderby der Fußball-Bezirksliga ist der TSG Pfeddersheim II eine kleine Überraschung geglückt. Gegen den Ligaprimus SV Horchheim konnten sich die TSG-Kicker über ein 1:1 (0:0)-Unentschieden freuen. Die Horchheimer mussten so die Tabellenspitze wieder an Schott Mainz II abtreten.

Weiterlesen

Spätes Siegtor für TSG-Zweite bei Nibelungen

Der ASV Nibelungen Worms sucht in der Fußball-Bezirksliga weiter nach Stabilität. Eine Woche nach dem spektakulären 6:3-Sieg in Zornheim unterlagen die „Grünhemden“ am heimischen Holzhof der TSG Pfeddersheim II mit 0:1 (0:0).

Weiterlesen

Pfeddersheim II bezwingt Biebelnheim mit 2:1

Wichtiger Sieg für TSG Pfeddersheim II in der Fußball-Bezirksliga: Gegen Mitaufsteiger TuS Biebelnheim gab‘s ein 2:1 (1:1).

Weiterlesen