startseite

TSG benötigt acht Minuten!

Heidenmann-Elf übernimmt im Rheinhessen-Duell gegen Hassia schnell das Kommando

Es ist ja der Sinn des Spiels: Tore erzielen. Im Optimalfall eines mehr als der Gegner. Im Rheinhessenduell der Fußball-Oberliga zwischen der TSG Pfeddersheim und Hassia Bingen standen sich am Samstag zwei Mannschaften gegenüber, denen es darum ging, diesem Sinn gerecht zu werden. Der Heimelf gelang es besser: Die TSG siegte 5:2 (2:0). Verdient. Aber zu hoch. Denn zurecht durfte Gästetrainer Nelson Rodrigues später anmerken: „Wir waren immer kurz davor.“

Kurz davor in der Anfangsphase. Ohne den aus privaten Gründen verhinderten Mathias Tillschneider musste sich die TSG-Abwehr erst finden, was früh zum 0:1 hätte führen können. Auf Ablage von Vllaznim Dautaj tauchte Axel Neumann frei vor TSG-Keeper Patrick Stofleth auf, sein Abschluss aus 16 Metern blieb aber zu schwach (3.). „Die ersten acht Minuten gehen an Bingen“, räumte Marc Heidenmann ein. Der TSG-Trainer hatte genau auf die Uhr geschaut – und erlebte danach 38 Minuten, die 60 Sekunden der Nachspielzeit inklusive, die seiner Elf gehörten.

weiterlesen

Autor: Carsten Schröder

 

Doppeltorschütze Buchi auf dem Weg zu Saisontor 10 und 11!                            Foto: BilderKartell/Dirigo