startseite

Köpfe leer, Punktekonto voll!

Spielern der TSG Pfeddersheim ist beim 4:3 gegen Diefflen die hohe Belastung der letzten Wochen anzumerken.

Pfeddersheim. 51 einhalb Minuten zeigte die Uhr von Marc Heidenmann an, als er sich beim Linienrichter erkundete, wie lange den noch zu spielen sei. Eine Minute deutete der Unparteiische mit seinem Daumen an. Ein letzter Freistoß. Ein Pass auf die Außen, eine missglückte Flanke, die ins Toraus segelt und es war geschafft. Der 4:3 (3:2)-Heimsieg von Oberligist TSG Pfeddersheim gegen den FV Diefflen war alles andere als ein fußballerischer Leckerbissen. „Aber das ist mir heute ausnahmsweise mal völlig egal“, freute sich Marc Heidenmann nach dem erlösenden Schlusspfiff über drei hart erkämpfte Punkte. Noch nie, so erklärte der TSG-Coach hiernach, sei er so froh gewesen, dass ein Spiel endlich vorbei war, wie an diesem Samstagnachmittag.

weiterlesen