startseite

Testspiel: TSG Pfeddersheim feiert Kantersieg gegen Arminia Ludwigshafen

Was soll man jetzt davon halten? Einen furiosen 9:1 (5:0)-Sieg fuhr die TSG Pfeddersheim im kurzfristig für Sonntag in Monsheim angesetzten Testspiel gegen Arminia Ludwigshafen ein. Die Arminen, aktuell auf Rang zwei in der Verbandsliga und in Stammbesetzung, gingen ganz schnell in die Knie. „Sie haben es uns sehr leicht gemacht“, schilderte nachher TSG-Trainer Norbert Hess, der froh war, seine Mannschaft nach Absage der Oberliga-Spiele gegen den FV Eppelborn und bei Saar 05 Saarbrücken mal im Duell mit einem Gegner zu sehen. Wirkliche Rückschlüsse dürfte die Partie aber kaum gebracht haben. Zumindest hielt Hess fest: „Wir haben eine sehr gute erste Halbzeit gespielt, in der viele Sachen funktioniert haben.“

Positiv etwa: Von Anfang an sei seine Elf ein hohes Tempo gegangen. Das Resultat waren eine schnelle Chance für Andreas Buch (3.), ein Pfostentreffer von Sebastian Schulz (5.) und die Führung durch einen Buch-Kopfball (6.). Einen Kopfball von Tim Amberger an die Latte setzte der Gast noch dagegen (15.) – ehe er sich in sein Schicksal ergab. Bis zur Pause schraubten Schulz (23., 31.), Lucas Oppermann (38.) und Tobias Klotz per Foulelfmeter (43.) das Resultat in die Höhe. Später legten Kevin Gotel (65.), Fabio Schmidt (72.), Sebastian Kaster (86.) und Klotz (90.) nach. Für den Gast traf dazwischen Nico Pantano (81.). Fazit Hess: „So ein Spiel ist ja irgendwie auch mal schön...“

Testspiel: TSG Pfeddersheim feiert Kantersieg gegen Arminia Ludwigshafen (Wormser Zeitung, 05.03.2018)