startseite

Die TSG Pfeddersheim gewinnt in Koblenz und bleibt in der Oberliga

Von Carsten Schröder

KOBLENZ:

Die erste Reaktion mit etwas Abstand? „Wir sind gerettet.“ Mehr Worte mochte Norbert Hess gar nicht verwenden, um seine Gefühle nach dem 3:2 (2:1)-Sieg bei Rot-Weiß Koblenz zum Ausdruck zu bringen. Die TSG Pfeddersheim bleibt in der Fußball-Oberliga. Nach noch mal 90 packenden Minuten am Deutschen Eck fiel die Anspannung ab nach Wochen voller Dramatik, Sorgen und Frust. Schiere Freude oder auch ein paar Tränen der Erleichterung brachen sich Bahn. Die TSGler im Taumel zwischen Jubel und Erlösung.

Mittendrin einer, den Hess nachher zuallererst hervorheben mochte: Steffen Litzel. Schon im Winter hatte der Co-Trainer seinen Abschied zum Saisonende verkündet. Den Wechsel zum FV Dudenhofen. Genau jener FV Dudenhofen, der den TSGlern im Saisonfinale im Nacken saß, die Pfeddersheimer zwischenzeitlich sogar überflügelt hatte – und jetzt doch auf Platz 14 absteigt. „Was das für ein Hin und Her war“, gab Norbert Hess jetzt, da die Sache durch ist, einen Einblick ins Innenleben der Mannschaft. Unruhe hatte sich zwischenzeitlich breit gemacht, bis Litzel selbst die Mannschaft in der entscheidenden Phase in einen Tunnel lotste. „Was er in den letzten vier Wochen für die Mannschaft und auch intern geleistet hat, ist nicht alltäglich“, strich der TSG-Trainer heraus. Oberliga vielleicht kommende Saison auch in Dudenhofen? Litzel habe alle Pläne zurückgestellt. Hess: „Er hat sich den Arsch aufgerissen.“

weiterlesen

Testspiel: TSG Pfeddersheim feiert Kantersieg gegen Arminia Ludwigshafen

Was soll man jetzt davon halten? Einen furiosen 9:1 (5:0)-Sieg fuhr die TSG Pfeddersheim im kurzfristig für Sonntag in Monsheim angesetzten Testspiel gegen Arminia Ludwigshafen ein. Die Arminen, aktuell auf Rang zwei in der Verbandsliga und in Stammbesetzung, gingen ganz schnell in die Knie. „Sie haben es uns sehr leicht gemacht“, schilderte nachher TSG-Trainer Norbert Hess, der froh war, seine Mannschaft nach Absage der Oberliga-Spiele gegen den FV Eppelborn und bei Saar 05 Saarbrücken mal im Duell mit einem Gegner zu sehen. Wirkliche Rückschlüsse dürfte die Partie aber kaum gebracht haben. Zumindest hielt Hess fest: „Wir haben eine sehr gute erste Halbzeit gespielt, in der viele Sachen funktioniert haben.“

Weiterlesen

Eilmeldung! Spielabsage!

Keine Tore beim letzten Testlauf der TSG Pfeddersheim

Wenn ein Trainer seine Mannschaft zum Abschluss der Vorbereitung zum Testspiel bittet, dann läuft dies gemeinhin als Generalprobe. Als wirklich gelungen vermochte Norbert Hess, Trainer der Oberliga-Fußballer der TSG Pfeddersheim, diese am Samstag nicht einzusortieren, kam seine Truppe gegen den SV Rülzheim doch nur zu einem torlosen Remis. Aber immerhin: „Es war wichtig, dass wir noch mal gespielt haben.“

Weiterlesen

Mission "Nichtabstieg" beginnt!

Auftakt im Uwe Becker Stadion.

Gelegenheit zur Wiedergutmachung

Sie haben etwas gut zu machen, die Fußballer der TSG Pfeddersheim. Zumindest ein Teil davon. Denn jene Spieler, die die letzte halbe Stunde beim Testspiel gegen RWO Alzey auf dem Feld standen und es fertig brachten, eine 3:0-Führung noch in eine 3:4-Niederlage umzuwandeln, stehen unter Beobachtung. Und sie werden gegen die U 19 des Zweitligisten SV Darmstadt 98 wohl eine Chance bekommen, die Sache wieder gerade zu rücken.

Weiterlesen

Nach sieben Wechseln wird aus dem 3:0 der TSG Pfeddersheim gegen RWO Alzey ein bitteres 3:4

Hätte Norbert Hess zur 60. Minute ein Fazit ziehen müssen, dann wäre dies sehr positiv ausgefallen. Da zu einem Fußballspiel jedoch 90 Minuten gehören, war der Trainer von Oberligist TSG Pfeddersheim nach dem Testspiel gegen RWO Alzey ernüchtert, hatte sein Team doch gerade trotz 3:0-Führung mit 3:4 verloren. „Was wir da gemacht haben, muss ich erst einmal verdauen.“

Weiterlesen

Licht und Schatten beim 2:2 des Fußball-Oberligisten TSG Pfeddersheim beim Landesligisten VfR Grünstadt

Was lange währt, wird irgendwann dann doch mal gut. Von daher war für den Trainer der TSG Pfeddersheim, Norbert Hess, der Fakt, dass seine Mannschaft endlich das erste richtige Testspiel absolvieren konnte, schon fast wichtiger als das Resultat selbst. Insofern fiel das Urteil über das 2:2 (1:1) des Oberligisten beim Landesligateam des VfR Grünstadt trotz des verpassten Erfolges milde aus.

Weiterlesen

Kader hat sich wieder gefüllt

Die personelle Situation im Fußballer-Lager der TSG Pfeddersheim hat sich gebessert. „Am Montag waren fast alle wieder im Training“, schildert Norbert Hess, der noch am Samstag das Testspiel beim Regionalligisten Schott Mainz wegen zahlreicher Ausfälle hatte absagen müssen. Nun läuft die Vorbereitung auf die weitere Oberliga-Saison wieder normal. Weiter geht diese am Mittwoch, 19.30 Uhr, mit dem Spiel gegen die A-Junioren von Wormatia Worms in der EWR-Arena.

Weiterlesen

TSG Pfeddersheim sagt Testspiel beim TSV Schott kurzfristig ab

So etwas ist Norbert Hess auch noch nicht vorgekommen. Nur gut zwei Stunden vor dem eigentlich geplanten Testspiel beim Fußball-Regionalligisten TSV Schott Mainz II musste der Trainer der TSG Pfeddersheim den Kick absagen. Die Personalnot perfekt machten die kurzfristigen Absagen von Lucas Oppermann und Philipp Neumann wegen muskulärer Probleme. Da zeitgleich die Zweite Mannschaft und auch die A-Junioren bei Hallenturnieren im Einsatz waren, hatte Hess keine Chance mehr, seinen nun auf zehn Mann ausgedünnten Kader noch aufzufüllen. Ich möchte mich auch dort noch mal öffentlich entschuldigen. Ich habe alles probiert, aber es ging nicht anders“, war die so kurzfristige Absage für Hess unumgänglich. Schon zuvor hatten sich personelle Engpässe angedeutet. Im Training am Freitagabend hatten sich Mathias Tillschneider und Sebastian Schulz verletzt, dazu kam, dass Sebastian Kaster und Bartosz Rzeszut beruflich verhindert waren. Auch Kevin Gotel musste aufgrund von muskulären Problemen seinem Trainer absagen.

Weiterlesen