startseite

  • Home

TSG Pfeddersheim mit 2:2 aus Jägersburg zurück

Die TSG Pfeddersheim hat sich mit dem als Minimalziel ausgerufenen Teilerfolg in die Winterpause der Fußball-Oberliga verabschiedet. Beim FSV Jägersburg gab‘s ein 2:2 (2:1)-Unentschieden, wodurch die TSGler auf Rang 13 ins neue Jahr gehen. Das Resultat bezeichnete Norbert Hess nachher als gerecht. Allerdings räumte der TSG-Coach ein: Nach einer halben Stunde hätte die Sache bereits zu ungunsten der Pfeddersheimer gelaufen sein können.

Weiterlesen

Zimmermann schnürt Doppelpack

Torjäger bringt die Pfeddersheimer Zweite gegen Gimbsheim schnell auf die Siegerstraße

Pfeddersheim. Der Aufwärtstrend des SV Gimbsheim ist erst mal gestoppt. Bei der zweiten Mannschaft der TSG Pfeddersheim unterlagen die Altrheiner am Sonntag mit 1:2 (0:2). Bedeutet für die TSGler: Die Oberliga-Reserve hält sich weiter in der Spitzengruppe.

Die Gastgeber erwischten den deutlich besseren Start, kamen mit den Bedingungen auf dem Hartplatz, auf den ausgewichen werden musste, deutlich besser zurecht. Zum Doppelpacker für eine schnelle 2:0-Führung wurde dabei Mirco Zimmermann, der erst eine Flanke vor dem aus dem Tor stürzenden Patrick Fuchs erwischte und die Kugel am Keeper vorbei ins Netz lenkte (7.). Und schon weitere sieben Minuten später war er nach einem Freistoß erneut zur Stelle, setzte die Kugel mit einem strammen Schuss ins Netz.

weiterlesen

Vor dem 4:1-Erfolg über Diefflen kündigt der Trainer der TSG Pfeddersheim den Spielern an, dass er im Sommer aufhört

Mitten in die Freude über den zweiten Sieg in Folge ging die Ankündigung von Norbert Hess fast unter. „Im Sommer werde ich den Verein verlassen“, kündigte der Trainer der TSG Pfeddersheim nach dem 4:1 (1:1)-Oberligaerfolg gegen den FV Diefflen an. Nach neun Jahren sei es Zeit, den Platz für einen anderen freizumachen, meinte der 51-Jährige, der seinen Entschluss den Vereinsverantwortlichen bereits vor einem Monat mitgeteilt hatte und seine Spieler vor der Partie mit seinem Entschluss konfrontierte.

Weiterlesen

Hess hat richtigen Riecher

Mit Tillschneider in der Offensive und Gotel als Joker klappt‘s in Salmrohr – 3:2-Sieg
Salmrohr. Durchatmen. Die TSG Pfeddersheim hält sich „über dem Strich“. Über den Abstiegsrängen also. Mit einem 3:2 (2:2)-Sieg beim FSV Salmrohr hat sich die Truppe von Trainer Norbert Hess erst mal Luft im Abstiegskampf verschafft. In drei Spielen gab‘s fünf Punkte. Eine Miniserie.
Für diese hatte Hess seine Elf erneut umgebaut. Er musste, war doch Kapitän Tobias Klotz (Hochzeit) nicht dabei. Auch Bartosz Rzeszut hatte sich krankheitsbedingt abgemeldet. Wieder dabei waren indes Christopher Ludwig und Mathias Tillschneider. Und während Ludwig wieder seine Stammposition als Linksverteidiger übernahm, grübelte Hess: „Einen Tillschneider hätte ich gerne in der Innenverteidigung, als Sechser – oder links vorne.“ Genau dort schickte der Trainer den schnellen Schlacks diesmal aufs Feld. Und weil Yannick Krist den Part des rechten Verteidigers übernehmen sollte, musste eben Sebastian Schulz vom Flügel ins Zentrum.

Projekt Kunstrasen - Wir brauchen Euch!

Sie können unser Projekt auf vielfältige Art und Weise unterstützen:

button parzellen kaufen

button online spenden

button bandenwerber am kunstrasenplatz

button namensgeber fuer kunstrasenplatz

Ausführliche Informationen zum Projekt Kunstrasen.

Unsere Sponsoren

Unsere Sponsoren

  • wirtschaftsfoerderungsgesellschaft
  • Eichbaum-2
  • vkw
  • wormser-zeitung-online
  • AutoGreiss-Dittelsheim
  • sport-fischer
  • schuch
  • Edeka-Pfeddersheim
  • iveco
  • vision-it
  • lotto2
  • INJOY
  • AutoGreiss-Westehofen
  • ewr-worms

    lotto

    Aktuelle Ausgabe Volltreffer

    volltreffer

    Haupt- und Trikot­sponsoren

    EWR

    logo2WV 148